Über das Projekt

Selbstwertvolle Natur erleben

Inhalt 

Bei verschiedenen Veranstaltungen  erleben die Teilnehmer die Natur. Sie begreifen, welchen Eigenwert die Natur hat und warum sie für den Mensch so wertvoll ist. Dabei stehen das eigenständige Lernen mit allen Sinnen und der Erwerb von Kompetenzen im Vordergrund. 

 

Zielgruppen

Die hier vorgestellten Themen sind altersgerecht für weiterführende Schulen konzipiert. Sie können aber auch im Rahmen eines Ferienprogrammes oder von anderen Gruppen gebucht werden.  

 

Dauer

Die Veranstaltungen dauern 1,5 Stunden.

 

Ort 

Die Veranstaltungen finden je nach Thema und Ihren Möglichkeiten auf dem vielfältigen Gelände unserer LBV Umweltstation Naturerlebnisgarten in Kleinostheim, an der Umweltstation der Stadt Aschaffenburg in Schweinheim oder bei Ihnen vor Ort statt.

 

Kosten

Die Kosten für unsere Veranstaltungen betragen 2 Euro pro Teilnehmer.  

Unsere Broschüre "Selbstwertvolle Natur erleben"
Werte Broschuere 2018-Internetversion.pd
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB

Die Themen

Lebensraum Boden

Der Steinkauz Fabian ist mit dem Fernglas in den Händen im Wald unterwegs. Um ihn herum sind viele Bäume mit verschiedenen Waldtieren und drei Kindern, die diese entdecken und dort spielen.

Die folgenden Module können einzeln oder in Kombination gebucht werden. Die Untersuchung der Bodenlebewesen   wird  nur bei uns im Naturerlebnisgarten durchgeführt.

 

Modul 1: Bodeneigenschaften

Wir nehmen Bodenproben, befassen uns mit den verschiedenen Bodenschichten und beschäftigen uns mit den Eingenschaften des Bodens. Wir überlegen, welchen Wert ein sauberer Boden für uns hat. 

 

Modul 2: Bodenlebewesen

Der Boden ist nicht nur für uns Menschen enorm wertvoll, sondern auch ein wichtiger Lebensraum für verschiedene Bodenlebewesen, welche den Boden verbessern.  Wir suchen nach diesen Tieren und betrachten sie unter dem Binokular genauer. Dabei gehen wir auf die Artenvielfalt im Boden und die Anpassungen der Tiere im Boden an ihren Lebensraum ein.

Lebensraum Gewässer

Die folgenden Module können einzeln oder in Kombination an einem Vormittag gebucht werden. Sie können bei uns am See im Naturerlebnisgarten, an einem anderen stehenden Gewässer oder an einem Fließgewässer durchgeführt werden. Die Betrachtung unter dem Binokular im Modul 1 ist aber nur im Naturerlebnisgarten möglich.

Der Steinkauz Fabian ist mit dem Fernglas in den Händen im Wald unterwegs. Um ihn herum sind viele Bäume mit verschiedenen Waldtieren und drei Kindern, die diese entdecken und dort spielen.

 

Modul 1: Lebensraum Gewässer - Biologische Gewässeruntersuchung

Wir entdecken die biologische Vielfalt im See und entnehmen Proben der im Gewässer vorkommenden Kleinstlebewesen. Anschließend betrachten wir diese im Forscherwagen unter dem Binokular, bestimmen sie und finden heraus, wie sie an den Lebensraum Wasser angepasst sind. 

Modul 2: Lebensraum Gewässer - Physikalisch-chemische Gewässeruntersuchung

Für die physikalisch-chemische Gewässeruntersuchung entnehmen wir Wasserproben. Diese untersuchen wir mit verschiedenen Tests und Analyse-verfahren, um so eine Aussage über die Gewässergüte treffen zu können. Wir schätzen ein, welche Bedeutung die Wasserqualität für Mensch und Tier hat.

GPS-Schatzsuche

Nach einem Einstieg in die Funktionsweise des Global Positioning System und der von uns genutzten Geräte verwenden die Schüler diese selbstständig. Sie machen sich in Kleingruppen mit den GPS-Geräten auf eine besondere Schatzsuche und entdecken verschiedene Stationen im Naturerlebnisgarten, an denen sie Fragen beantworten und Aufgaben lösen müssen, um den Schatz zu finden.

Landart

Mit Naturmaterialien fertigen die SchülerInnen kreative Kunstwerke. Dabei schärfen sie ihren Blick und nehmen wahr, was uns sonst verborgen geblieben wäre. Es können  je nach Jahreszeit und Ort unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt werden. Sprechen Sie uns einfach an!

Wildnisküche

Der heutige Besuch im Naturerlebnisgarten wird ein Erlebnis für alle Sinne. Im Kräutergarten machen wir uns auf die Suche nach Leckereien aus der Natur. Daraus bereiten wir gemeinsam je nach Saison Kräuterlimonade, Kräuterquark, Blütenbrote, Hollerküchle oder gebratenen Löwenzahn zu. 

Schokolade - natürlich fair !?

Die folgenden Module können einzeln oder in Kombination gebucht und an einem Vormittag in der Schule im Klassenzimmer bzw. der Schulküche durchgeführt werden.

 

Modul 1: Wie fair ist Schokolade?

Die SchülerInnen erfahren, wo und unter welchen Bedingungen Kakao angebaut wird. Bei einem Spiel versetzen sie sich in die Lage derjenigen, die vom Kakao leben und an ihm verdienen und überlegen, was einen fairen und nachhaltigen Anbau und Handel ausmacht. 

 

Modul 2: Faire Bio-Schokolade selbst gemacht

Die SchülerInnen befassen sich mit den Grundzutaten der Schokolade und dem Herstellungsprozess und vergleichen eine normale und eine faire Bio Schokolade. Anschließend stellen sie aus den Grundzutaten selbst eine leckere faire Bio-Schokolade her.   

Das Klimafrühstück

Bei einem gemeinsamen Frühstück im Klassenzimmer mit den von uns mitgebrachten Lebensmitteln finden die SchülerInnen heraus, wie unsere Ernährung das Klima beeinflusst und lernen die Klimaveränderung als globales Ereignis zu begreifen.

Sie  bewerten die von uns ausgewählten Lebensmittel nach verschiedenen Kriterien und sehen, wie sie durch die Auswahl von Lebensmitteln zum Klimaschutz beitragen können. 

 

Anmeldung

Am unkompliziertesten und schellsten können Sie unserer Veranstaltungen telefonisch während unseren Bürozeiten zwischen 08:00-13:00 Uhr buchen. Bei einer Buchung per Email bitten wir Sie, unten stehendes Kontaktformular zu nutzen. Das erleichtert uns die Abwicklung. Umso mehr Angaben Sie uns bereits machen können, umso schneller können wir einen Termin finden.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.