"Natur vor unserer Haustür" 2011

Das Projekt "Natur vor unserer Haustür" ist ein Projekt des LBV, welches in diesem Jahr erstmals in Kleinwallstadt durchgeführt wird. Unterstützt wird das Modellprojekt vom Bayerischen Ministerium für Umwelt und Gesundheit.

Letzte Schulaktion im Rahmen des Projektes...

Eifrig bei der Baumpflanzung: die Schüler der 5. Klasse von Frau Lott der Josef-Anton-Rohe-Schule Kleinwallstadt
Eifrig bei der Baumpflanzung: die Schüler der 5. Klasse von Frau Lott der Josef-Anton-Rohe-Schule Kleinwallstadt

Ein wenig traurig stimmt es schon: Als letzte Schulaktion innerhalb des Projektes „Natur vor unserer Haustür“ zeigte Thomas Staab vom Landesbund für Vogelschutz (LBV) den Schülern der 5. Klasse der Josef-Anton-Rohe-Schule Kleinwallstadt, auf was es ankommt, wenn man einen Obstbaum pflanzt.

Im war es wichtig, dass alle Kinder dabei selbst Hand anlegten, um die mitgebrachte Quitte in der Nähe des Birkenhofes fachgerecht in den Boden zu bringen. Was dabei alles zu beachten ist, erlebten die Schüler live du direkt am Objekt. So zeigte Staab neben dem hierfür notwendigen Werkzeug auch andere Utensilien wie Hasendraht, Holzpfosten und Bindegarn, welche vor allem für den Baumschutz notwendig sind.

Gleich nach den Pflanzarbeiten bekam der Obstbaum seinen ersten Schnitt verpasst. „Das ist ganz wichtig! Hiermit bekommt der Baum seine künftige Wuchsform festgelegt“, erklärt der Naturschützer. Dass dabei gleich mehrere Äste an dem jungen Baum abgeschnitten wurden, war die logische Konsequenz.

Bei einem anschließenden Rundgang durch die  Gemarkung zeigte Staab anhand einiger Obstwiesen gute und negative Beispiele der Bewirtschaftung. Den Schülern wurde klar, dass es nicht beim Pflanzen eines Obstbaumes bleiben kann, wenn man später auch ernten möchte. Der Erziehungsschnitt und die weitere Pflege der Obstbäume samt ihrer Flächen sind entscheidend für stabile und gesunde Bäume und letztlich für eine reiche Ernte.

Spaziergang ins Reich der Steinkäuze

Am Abend des 16.11.2011 fand im Rahmen des aktuellen Projektes "Natur vor unserer Haustür" eine geführte Wanderung "Ins Reich der Steinkäuze" statt. Thomas Staab führte die interessierten Gäste durch Streuobstbestände der Gemarkung Kleinwallstadt. Dabei erfuhren die Teilnehmer Wissenswertes und Interessantes über Biologie und Lebensweise der seltenen kleinen Eulenart. 

Ein in einem Apfelbaum verstecktes Steinkauzpräparat verdeutlichte Größe und Aussehen. Nur noch 150-200 Brutpaare diese Art leben in Bayern - überwiegend im Maintal zwischen Amorbach und Alzenau. Der Verlust des Lebensraumes ist Hauptgrund, warum der Steinkauz auf der Roten Liste als "vom Aussterben bedroht" geführt wird, erklärt Staab. 

Highlight waren zwei rivalisierende Steinkäuze, deren Warnlaut die Teilnehmer deutlich hören konnten. Zurück ging es im Schein von Fackeln. Am Ausgangspunkt angekommen, bekamen die Teilnehmer von Roland Mayer einen gebackenen Steinkauz aus Quarkteig als kleines Souvenir mit nach Hause.

Text/Foto: Thomas Staab

Kochen mit Äpfeln...

Vorbereitungen für die Apfel-Kürbis-Ingwer-Suppe
Vorbereitungen für die Apfel-Kürbis-Ingwer-Suppe

Im Rahmen des aktuellen Projektes „Natur vor unserer Haustür“ fand am Freitag, den 18.11.2011 ein Kochabend mit dem Hobbykoch Roland Mayer in der Schulküche der J.A.R.-Schule Kleinwallstadt statt. Die Teilnehmer erlebten einen interessanten und gemütlichen Abend rund um den Apfel.

Gemeinsam wurden Vor- Haupt- und Nachspeise aus der regionaltypischen Frucht, dem Apfel, gekocht und  verspeist. Dabei ging es dem Naturschutzverband in erster Linie um eine nachhaltige Etablierung und Wertschätzung des Apfels in der eigenen Küche. Somit will der LBV über den Genuss regionaler Obstsorten die Erhaltung des wertvollen Lebensraumes Streuobstwiese fördern.

 

Die Rezepte finden Sie hier... (ca. 2,8MB)

weitere Bilder vom Kochabend mit Roland Mayer:

Apfelsaftpressen mit der Nachmittagsbetreuung am 25.10.2011

Apfelsaftpressen mit der Nachmittagsbetreuung am 24.10.2011

Apfelsaftpressen mit der Klasse von Frau Weiß

Apfelsaftpressen mit der Klasse von Frau Kutter

Apfelsaftpressen beim Getränkemarkt Ostheimer

Apfelsaftpressen mit der Klasse von Frau Jung

Apfelsaftpressen mit dem Kindergarten Villa Kunterbunt und dem Sprachheilkindergarten Hofstetten

Apfelsortenwanderung in Kleinwallstadt

Fotos: Thomas Staab
Fotos: Thomas Staab

Blenheimer, Schafsnase und Großwallstadter Rosenapfel sind nur einige wenige Arten, die am vergangenen Sonntag im Mittelpunkt der Apfelsortenwanderung standen. Theo Körbel und Elmar Hein führten im Auftrag des LBV die interessierten Gäste entlang des Streuobsterlebnisweges durch die herbstliche Obstlandschaft Kleinwallstadts und erklärten die Vielfalt der Apfelsorten. Dabei bot der eine oder andere Baum durchaus eine Herausforderung für die Fachleute. Kein Wunder bei bundesweit insgesamt 2.000 Apfelsorten.

Apfelsaftpressen mit der Klasse von Frau Beck

Bilder von der Apfelsaft-Aktion im Kindergarten Villa Kunterbunt

Zu Gast beim Öko-Markt Kleinwallstadt

Besuch des LBV-Standes (von links: Hans-Jürgen Fahn (MdL und 1. Vorsitzender der BN-Kreisgruppe Miltenberg), Thomas Köhler (Bürgermeister Kleinwallstadt), Matthias Staab (Aktionsbündnis Streuobst), Thomas Staab (LBV), Roland Schwing (Landrat), Peter Waiga
Besuch des LBV-Standes (von links: Hans-Jürgen Fahn (MdL und 1. Vorsitzender der BN-Kreisgruppe Miltenberg), Thomas Köhler (Bürgermeister Kleinwallstadt), Matthias Staab (Aktionsbündnis Streuobst), Thomas Staab (LBV), Roland Schwing (Landrat), Peter Waiga

Der LBV war auch in diesem Jahr mit einem Info-Stand beim Öko-Markt des Bund Naturschutz vertreten. Hier erfuhren die Besucher einiges über das aktuelle LBV-Projekt „Natur vor unsere Haustür“. Mit Bildern auf einer Stellwand wurden anschaulich die bisherigen Aktionen dokumentiert. Ein kleines Pflanzen-Quiz lud zum Mitmachen ein. Um 16:00 Uhr bot Thomas Staab eine Führung entlang des Streuobsterlebnisweges.  Die Teilnehmer bekamen dabei einen interessanten Einblick in diesen besonderen Lebensraum und staunten vor allem an dem großen Insektenhotel.

Weitere Bilder vom Öko-Markt in Kleinwallstadt:

Herbstspaziergang durch die Streuobstlandschaft

Fotos: Thomas Staab
Fotos: Thomas Staab

Am Samstag, den 24.09.2011 lud der LBV zu einem herbstlichen Spaziergang durch die Streuobstwiesenlandschaft Kleinwallstadts ein. Bei wunderschönem Altweibersommerwetter erlebten die Teilnehmer die traditionell geprägte Obstgegend auf ganz besonders intensive Art und Weise. Die Gruppe konnte mehrere Eigentümer bei der Obsternte beobachten und sahen mehrere Generationen beim Apfellesen. Unter der Leitung von Thomas Staab ging es entlang des Streuobsterlebnisweges. Dabei erfuhren die Gäste Wissenswertes und Interessantes zum Thema Streuobst und erhielten Informationen über das aktuelle LBV-Projekt „Natur vor unserer Haustür“.

"Kleine Ameisenkunde" in Kleinwallstadt...

Bilder: Thomas Staab
Bilder: Thomas Staab

Reinhold Spall als ehrenamtlich Aktiver der Ameisenschutzwarte Bayern (Hegering Miltenberg) konnte am 14.09.2011 zusammen mit Thomas Staab vom LBV leider nur wenige Gäste zur „Kleinen Ameisenkunde“ in Kleinwallstadt begrüßen.

Umso interessierter gaben sich die Teilnehmer, als sie von Spall direkt an einem Ameisenhügel viel Wissenswertes über die kleinen Insekten erfuhren. Dabei outete sich die zehnjährige Tiffany und gab zu, dass sie bereits schon einmal an ähnlichen Veranstaltungen teilgenommen hat. Damals war Reinhold Spall mit ihrer Schulklasse unterwegs. Da war es auch nicht verwunderlich, dass die junge Naturinteressierte auf Anhieb alle Fragen beim Quiz richtig beantworten konnte.

So wusste sie z.B., dass die Ameisenkönigin bis zu 25 Jahre alt werden kann, dass bis über eine Million Tiere in einem einzigen Nest leben können und dass die Ameisen insgesamt fünf Augen haben.

Als Belohnung gab es neben Tier- und Pflanzenbestimmungskarten leckere Äpfel direkt von der Streuobstwiese.

Auftakt zum Apfelsaftpressen...

Fotos: Thomas Staab
Fotos: Thomas Staab

Die Kinder des Kindergartens Wolkenpurzler in Kleinwallstadt waren die ersten der Saison, als am 14.09.2011 der Startschuss fiel!

Im Rahmen des aktuellen LBV-Projektes „Natur vor unserer Haustür“ finden vor allem immer wieder in Kleinwallstadt vielfältige Aktionen rund um die Streuobstwiese statt.

Insgesamt sind zehn Termine angesetzt, so dass noch andere Kindergärten und zwei Grundschulklassen der J.-A.-R.-Schule in den Genuss kommen.

Die Teilnehmer sind aktiv dabei, wenn es darum geht, die Äpfel zu waschen, sie kleinzuschneiden, sie dann durch die Obstmühle zu drehen, um die Maische schließlich mit der Obstpresse zu einem leckeren und gesunden Saft zu  pressen. Dabei entsteht unter Einsatz vieler Kräfte aus einer regional bedeutsamen Frucht ein köstliches traditionelles Getränk.

Dazwischen finden immer wieder kleine Spiele statt (z.B. Zauberapfel, Apfelpuzzle usw.).

 „Für uns als Naturschutzverband ist es wichtig, auf den schwindenden Lebensraum Streuobstwiese mit seiner vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt aufmerksam zu machen. Der Steinkauz - eine kleine Eulenart, die in Bayern ganz oben auf der Roten Liste als „Vom Aussterben bedroht“ zu finden ist – steht im Mittelpunkt und stellvertretend für andere Arten“, so Thomas Staab von der LBV-Umweltstation Naturerlebnisgarten in Kleinostheim.

Der gebürtige Kleinwallstädter findet in der Gemarkung seiner Heimatgemeinde nahezu ideale Bedingungen für solche Aktionen, da hier viele Obstwiesen vergleichsweise intakt sind. Der im Mai 2011 eröffnete Streuobsterlebnisweg dient dem LBV und dem BN als Grundlage für Führungen und Aktionen rund um das Thema Streuobst.

Das Projekt „Natur vor unserer Haustür“ wird finanziell unterstützt vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit. Als nächste Aktion ist eine Filmvorführung im Pfarrheim Kleinwallstadt geplant: Am Donnerstag, den 29.09.2011 zeigt der LBV um 19:30 Uhr zusammen mit drei weiteren Ortsvereinen den Dokumentarfilm „Eine unbequeme Wahrheit“ mit El Gore, dem ehemaligen Präsidentenkandidaten. Darin geht es um den globalen Klimawandel und was jeder einzelne vor Ort tun kann, um die Erwärmung der Erde zu reduzieren.

Ferienspiele unter Apfelbäumen

Fotos: Thomas Staab
Fotos: Thomas Staab

Am 10. August fand im Rahmen der Ferienspiele in Kleinwallstadt eine Aktion vom LBV entlang des Streuobsterlebnisweges statt. Thomas und Matthias Staab konnten bei idealem Wetter 22 Kinder begrüßen. Diese bekamen gleich als Gruppenaufgabe 10 verschiedene Gegenstände in der Natur zu suchen, um diese in vorbereiteten Eierkartons zu sammeln. Etwas spitzes, etwas glänzendes, ein angeknabbertes Blatt und ein Spitzwegerich wurden gleich gefunden – ein leeres Schneckenhaus hatten zum Schluss nur drei Gruppen im Karton.

Dazwischen wurde die Natur links und rechts des Weges unter die Lupe genommen. Ein Fallschirmspiel mit Frosch und Storch lockerte auf und gab Gelegenheit zum austoben. An der riesigen Insekten-Orgel wurde eine kleine Rast mit Trinkpause eingelegt. Thomas nutzte gleich die Chance für ein Gruppenfoto. Zurück an der Wallstadthalle hatten alle noch Spaß beim Fledermaus-Falter-Spiel und dann standen auch schon die ersten Eltern wieder da, um ihre Kinder abzuholen.

 Text/Fotos: Thomas Staab

weitere Bilder von den Ferienspielen unterm Apfelbaum:

Aktuelles

Derzeit sind in wir in Planung einer Multiplikatorenfortbildung für die Lehrkräfte der Josef-Anton-Rohe-Schule Kleinwallstadt. Ein mehrseitiges Konzept wurde bereits erarbeitet, das im neuen Schuljahr den Teilnehmern vorgestellt werden soll.

Bezüglich der Fimvorführung von Al Gores "Eine unbequeme Wahrheit" fanden Gespräche mit dem Kath. Frauenbund, Vertretern des Eine-Welt-Laden, des Bund Naturschutz und der KJG-Kleinwallstadt statt. Der Film über den Klimawandel wird am 29.09.2011 im Pfarrheim Kleinwallstadt gezeigt. Im Anschluss soll eine Diskussion stattfinden.

Auch laufen bereits Terminabsprachen mit Schule und Kindergärten bezüglich der Apfelsaftpress-Aktionen nach den Sommerferien und im Herbst. Ganze 10 Aktionen der beliebten Veranstaltung werden in Kleinwallstadt stattfinden.

Und: die ersten Gespräche zum Obstbaumschnittkurs und für den Kochabend rund um den Apfel laufen bereits.

Gewinner des Streuobsts-Familien-Rätsel zur Einweihung unseres Streuobsterlebnisweges ermittelt.

Der Landesbund für Vogelschutz (LBV) hat zusammen mit der Gemeinde Kleinwallstadt und dem Getränkemarkt Ostheimer bei der feierlichen Eröffnung unseres Streuobstwiesenweges ein Rätsel rund um das Thema Streuobst angeboten. Insgesamt haben sich  26 Personen daran beteiligt.

 

Die richtigen Lösungen lauten:

  • Der Apfel ist ein Rosengewächs
  • Forscher schätzen, dass über 5.000 Tier- und Pflanzenarten in einer intakten Streuobstwiese vorkommen können.
  • Der Vogel des Jahres 2011 heißt: Gartenrotschwanz
  • Unser Maskottchen bzw. die kleine Eule ist der Steinkauz
  • Die längste Apfelschale der Welt war über 52 Meter lang.
  • Die tierischen Landschaftspfleger in Kleinwallstadt sind: SCHAFE, PFERDE und ZEBUS
  • Nicht zu den Obstbäumen gehören: Kiefer, Walnuss, Birke, Fichte, Robinie (Akazie), Schlehe und Eiche

 

Die glücklichen Gewinner wurden vom LBV ermittelt und heißen:

1. Preis: Eine Jahreskarte für das Plattenberg-Bad erhält: Marina Reus, Dornauer Ring 8, 63834 Sulzbach Dornau

2. Preis: Eine Kindergeburtstagsfeier in der LBV-Umweltstation Kleinostheim erhält: Moritz Wilden, Blütenstraße 15, 63743 Aschaffenburg

3. Preis: Eine Kiste Kleinwallstadter Apfelsaft erhält: Claudia Hergenröther, Von Ingelheimer-Str. 18, 63839 Kleinwallstadt

Allen Gewinnern herzlichen Glückwunsch. Die Gewinner werden vom LBV schriftlich benachrichtigt.

Weitere Schulklassen-Führungen durch die Streuobstwiese...

Bei wunderschönem Wetter erlebten die dritten Klassen der Josef-Anton-Rohe Schule einen kurzweiligen Vormittag im Lebensraum Streuobstwiese.

Bei den Führungen standen die "Tiere der Streuobstwiese" im Mittelpunkt. Gleich zu Beginn erfuhren die Schüler bei einem Spiel, dass mehr als 5.000 verschiedene Tier- und Pflanzenarten hier einen Lebensraum finden können. Der Steinkauz gilt dabei als Indikator für eine Vielzahl anderer Tierarten. 

Die kleine Eulenart wurde auch zum Maskottchen des Streuobsterlebnisweges ausgewählt und führt die Besucher durch die Landschaft.

Im Rahmen eines Kreativ-Teils konnten die Kinder Namensschilder aus Naturmaterialilen basteln. Dabei wurde der sorgsame Umgang mit der Natur vermittelt: Blumen und Gräser nur am Rand der Wiese pflücken, keine lebenden und tote Tiere auf das Klebeband kleben....

Vor allem das gigantische Insektenhotel gefiel den jungen Naturforschern. Dies entstand unter aktiver Mithilfe älterer Schüler unter Verantwortung des Lehrers Manfred Horbelt.

Die Zeit verging leider viel zu schnell! Zum Abschluss wurde noch Fledermaus-Falter gespielt und die Kinder konnten ihr erlerntes Wissen bei einem Gewinnspiel unter Beweis stellen.

 

Fotos/Text: Thomas Staab

weitere Bilder von der Streuobstwiesen-Führung:

Erste Führung für Schulklassen am 16.05.2011

Bereits einen Tag nach der offiziellen Eröffnung des Streuobsterlebnisweges in Kleinwallstadt, fand bereits die erste Schulveranstaltug statt. 

Im Rahmen des aktuellen LBV-Projektes "Natur vor unsere Haustür" führten Thomas Staab und die derzeitige Praktikantin des LBV, Teresa Bachmann, entlang des Erlebnisweges. 

Die 2. und die 3. Klasse der Schule aus dem benachbarten Hausen erlebten einen interessanten Vormittag mit dem Schwerpunktthema "Pflanzen der Streuobstwiese". Thomas Staab (Leiter der LBV-Umweltstation in Kleinostheim) zeigte sich sehr positiv überrascht vom Vorwissen der Schüler.

Dennoch entlockten die 35 Kinder zusammen mit den Mitarbeitern des LBV der Streuobstwiese so manches Geheimnis: So staunten die jungen Naturforscher nicht schlecht, als Thomas Staab eine kleine Schaumzikade aus ihrer speichelartigen Behausung nahm und auf seinen Handrücken setzte. Auch bei der Demonstration des Bestäubungsmechanismus beim Wiesensalbei machten die Kleinen große Augen!

Beim Kreativteil der Führung konnten die Kinder ein Namensschild aus Naturmaterialien basteln. Dabei entstanden sehr schöne Kreationen auf den vorbereiteten doppelseitigem Klebeband, das auf Karton aufgeklebt war.

Beim Pflanzen-Memory konnten die Schüler dann ihr Erinnerungsvermögen testen. Sieben verschiedene Wiesenpflanzen wurden erst erklärt und dann spielerisch abgefragt.

Die Zeit verging wie im Flug! Leider war es sehr schnell 11:30 Uhr geworden und auf die Kinder wartete bereits der Schulbus. Ein kleines Gewinnspiel noch und der Vormittag in der Streuobstwiese war vorbei! Alle hatten Spaß und haben viel über diesen Lebensraum erfahren.

 

Text/Fotos: Thomas Staab

weitere Bilder:

Vogelstimmenwanderung an Muttertag...

Trotz Muttertag: 37 Interessierte nahmen an der Vogelstimmenwanderung am 08.05.2011 teil!
Trotz Muttertag: 37 Interessierte nahmen an der Vogelstimmenwanderung am 08.05.2011 teil!

Langschläfer blieben natürlich zuhause und verschliefen einen Spaziergang der Superlative! Trotzdem konnten Thomas Staab und Gerd Andres 37 (!) Teilnehmer zur Vogelstimmenwanderung an der Wallstadthalle in Kleinwallstadt begrüßen.

Nachdem die Gruppe aufgrund seiner Größe getrennt wurde, ging es durch die wunderschönen Streuobstwiesen Kleinwallstadts. Gartenrotschwänze gab es überall zu hören und zu sehen.

Auch Nachtigall, Mönchsgrasmücke und Wendehals ließen ihre Stophen klingen. Nach einem zweistündigen Rundgang traf man sich am Wasserhaus der Untermaingemeinde, um gemeinsam unter freien Himmel zu frühstücken.

Für alle ein schönes Naturerlebnis in jeder Hinsicht.

 

Fotos/Text: Thomas Staab

weitere Bilder von der Vogelstimmenwanderung: