Gemeinsam Bayerns Natur schützen

Das Klima geht uns alle an!

Modellprojekt 2020/2021

Das Projekt:

Mit dem Modellprojekt "Das Klima geht uns alle an!" wollen wir u.a. mit Schulklassen sowie Kinder- und Jugendgruppen die Hintergründe der Klimakrise beleuchten und Handlungs-optionen ausarbeiten. 

Den Umfang des Projektes bestimmt jede Gruppe selbst: Wir können uns einem oder mehreren Themen widmen. 

Dabei ist es wünschenswert, dass zu jedem 1. Modul auch eine klimafreundliche Richtungswechsel Aktion aus dem 2. Modul an der Schule / in der Gruppe, umgesetzt wird. Je nach Bedarf können wir dazu auch mehrmals an die Schule kommen. Die Aktionen können als "Gutes Klima Beispiel" dienen und bei der Abschlussveranstaltung des Projektes (Klimaparty) Ende 2021 vorgestellt werden.

Die Veranstaltungen finden i.d.R. vor Ort an der Schule/Einrichtung statt.

Kosten:

Dank der Förderung durch das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz können wir Ihnen die Veranstaltungen kostenlos anbieten.


Flyer "Das Klima geht uns alle an!"
Der Flyer zum Modellprojekt 2020/2021 "Das Klima geht uns alle an!" der LBV-Umweltstation Naturerlebnisgarten Kleinostheim zum herunterladen.
LBV_Klimaprojekt_2020_2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1'001.5 KB

Klima allgemein

Modul 1: Planspiel Südsicht - ein klimapolitischer Perspektivenwechsel

Die TeilnehmerInnen nehmen die Postionen von politischen EntscheidungsträgerInnen im fiktiven Lateinamerikanischen Land Nicorugao ein und sollen beschließen, wofür die begrenzten Haushaltsmittel eingesetzt werden: Hochwasserschutz? Kläranlagen, Trink- und Abwassersystem? Erneuerbare Energien oder   Müllentsorgung? 

Zeitumfang: ca. 5 Stunden

Empfohlen ab der 9. Klasse

Örtlichkeit: Wenn möglich externer Sitzungssaal (wird von uns organisiert)

Modul 2: Richtungswechsel Klima - eine eigene Aktion umsetzen

Nach dem Einstieg  in das Thema Klima können die Teilnehmer mit unserer Unterstützung eine eigene Aktion umsetzen. Dabei werden eigene Ideen gesammelt, über die Umsetzung abgestimmt und anschließend nach Möglichkeiten gesucht, diese zu verwirklichen. Diese kann sich z.B. um das Thema Energie, Müll oder auch Klimagerechtigkeit drehen. 

Zeitumfang: ca. 3 Stunden

Empfohlen ab der 9. Klasse

Klima und Ernährung

Modul 1: Klimaschutz beim Frühstück

Nach einem interaktiven Einstieg zur Klimakrise befassen wir uns mit der Ernährung. 

Unsere Ernährung hat einen enormen Einfluss auf das Klima. Warum das so ist, welche Faktoren wichtig sind erarbeiten die TeilnehmerInnen beim Frühstück - und reflektieren anschließend, wie klimafreundlich dieses war. 

Zeitumfang: ca. 3 Stunden

Empfohlen ab der 5. Klasse

Modul 2: Richtungswechsel Ernährung - eine eigene Aktion umsetzen

Nach dem Einstieg  in das Thema Klima können die Teilnehmer mit unserer Unterstützung eine eigene Aktion umsetzen. Dabei werden eigene Ideen gesammelt, über die Umsetzung abgestimmt und anschließend nach Möglichkeiten gesucht, es zu verwirklichen. Dies kann z.B. ein (erweitertes) vegetarisches, veganes, regionales, saisonales, nachhaltig verpacktes Essen oder ein Klima-Kochworkshop sein.

Zeitumfang: ca. 3 Stunden

Empfohlen ab der 5. Klasse

Klima und Konsum

Modul 1.1: Heile Plastikwelt?

Das Thema Plastik ist derzeit in aller Munde - teilweise im wortwörtlichen Sinne. Wir befassen uns mit der Herstellung des Kunststoffes, seiner Nutzung, der Entsorgung und den Folgen für Mensch und Umwelt sowie dem Zusammenhang von Plastik und Klima.

Zeitumfang: ca. 3 Stunden

Empfohlen ab der 5. Klasse

Modul 1.2: Kleider machen Leute?

Die Teilnehmer reflektieren die Rolle Ihres Kleidungsstils, wovon sie sich beeinflussen lassen und warum. Sie vergleichen in der Gruppenarbeit ein normales mit einem Fair Trade/Bio T-Shirt im Hinblick auf die Produktionsbedingungen und die Umwelt-und Klimafolgen. Die Ergebnisse werden zum Schluss zusammengetragen und diskutiert. 

Zeitumfang: ca. 3 Stunden

Empfohlen ab der 5. Klasse

Modul 2: Richtungswechsel Konsum - eine eigene Aktion umsetzen

Nach dem Einstieg  in das Thema Klima und Konsum können die Teilnehmer mit unserer Unterstützung eine eigene Aktion umsetzen. Dabei werden eigene Ideen gesammelt, über die Umsetzung abgestimmt und anschließend nach Möglichkeiten gesucht, es zu verwirklichen. Dies kann z.B. eine Kleidertauschbörse, ein Upcycling-Workshop, ein Plastik-Kunstprojekt sein.

Zeitumfang: ca. 3 Stunden

Empfohlen ab der 5. Klasse

Klima und Energie

Modul 1: Planspiel Energie - Strom aus der Wüste?

Rollen ein und entscheiden darüber, wie das Vermögen von fünf Milliardären sinnvoll eingesetzt werden kann, um das globale Energieproblem zu lösen. Dabei kollidieren verschiedene Interessen und Positionen und es muss gemeinsam eine Lösung gefunden werden. 

Zeitumfang: ca. 3 Stunden

Empfohlen ab der 7. Klasse

Modul 2: Richtungswechsel Energie - eine eigene Aktion umsetzen

Nach dem Einstieg  in das Thema Klima und Energie können die TeilnehmerInnen mit unserer Unterstützung eine eigene Aktion umsetzen. Dabei werden eigene Ideen gesammelt, über die Umsetzung abgestimmt und anschließend nach Möglichkeiten gesucht, diese zu verwirklichen. Dafür kann z.B. nach Möglichkeiten des Energie sparens gesucht werden. 

Zeitumfang: ca. 3 Stunden

Empfohlen ab der 7. Klasse